Förderverein LandHausKultur

Kulturverein Landhauskultur Lütjenbrode e.V.

Satzung

  • 1

Name, Sitz, Zweck

Der Verein führt den Namen „Kulturverein Landhauskultur Lütjenbrode e.V.'' mit Sitz in 23775 Lütjenbrode, Bahnhofstraße 28 (Ostholstein). Er ist seit dem 21.04.2015 im Vereinsregister des Amtsgerichts Lübeck unter der Nummer 3878 eingetragen. Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.                                                                

Zweck des Vereins ist die Förderung der Kunst und Kultur.

 

Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

 

Der Satzungszweck wird verwirklicht durch

-          Organisation öffentlicher Konzerte, Ausstellungen, Lesungen und sonstiger Veranstaltungen, die geeignet sind, im KulturLandhaus Lütjenbrode stattzufinden. Hier stehen geeignete Räumlichkeiten zur Verfügung, wie zum Beispiel ein Konzertsaal

-          Angebote an junge Studierende aller Nationen und Musikrichtungen und ihnen damit ein Forum zu geben, sich zu präsentieren und mit Hilfe öffentlicher Auftritte zu profilieren

-          die Aufgabe, Kindern und Jugendlichen aus dem ländlichen Bereich Musik durch altersgerechte Veranstaltungen , z.B. Kinderkonzerte, nahe zu bringen und damit der viel diskutierten Landflucht junger Familien entgegen zu wirken

  • 2

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Ziele.

  • 3

Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

  • 4

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

  • 5

Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an die Gemeinde Großenbrode, die es unmittelbar und ausschließlich für  gemeinnützige Zwecke zu verwenden hat; insbesondere für die Förderung von Kunst und Kultur.

 

 

 

  • 6

Eintritt von Mitgliedern

 

  1. Mitglied des Vereins kann jede natürliche Person werden (ggf. auch juristische Personen) Der Aufnahmeantrag ist in schriftlicher Form an den Vorstand zu richten.
  2. Der Vorstand entscheidet über den schriftlichen Aufnahmeantrag nach freiem Ermessen. Bei Ablehnung des Antrages ist er nicht verpflichtet, dem Antragsteller die Gründe mitzuteilen. Bei Minderjährigen ist der Aufnahmeantrag  durch die gesetzlichen Vertreter zu stellen.
  • 7

                                                      Austritt von Mitgliedern

  1.  Der Austritt aus dem Verein ist jederzeit zulässig. Er muss schriftlich gegenüber           einem Vorstandsmitglied zum Ende eines Kalenderjahres erklärt werden.
  2.  Die Mitgliedschaft endet mit dem Tod des Mitglieds (bei juristischen  Personen mit             deren Erlöschung).
  • 8

                                                      Ausschluss von Mitgliedern

Ein Mitglied kann durch Beschluss des Vorstandes von der Mitgliederliste gestrichen werden, wenn es trotz zweimaliger schriftlicher Mahnung mit der Zahlung von Mitgliedsbeiträgen im Rückstand ist oder sich vereinsschädigend verhält. Die Streichung darf erst beschlossen werden, wenn nach der Absendung der zweiten Mahnung zwei Monate verstrichen sind und in dieser Mahnung die Streichung angedroht wurde. Der Beschluss über die Streichung soll dem Mitglied mitgeteilt werden.

 

  • 9

Mitgliedsbeitrag

 

Die Mitgliederversammlung erlässt eine Beitragsordnung, die die Höhe der jährlich zu zahlenden Beiträge regelt. Zur Festlegung der Beitragshöhe und -fälligkeit  ist eine 2/3 Mehrheit der in der Mitgliederversammlung anwesenden stimmberechtigten Vereinsmitglieder erforderlich. Ehrenmitglieder sind von der Beitragspflicht befreit.

 

  • 10

                                                    Vorstand

  1. Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung
  2.  Der Vorstand besteht im Sinne von § 26 BGB aus dem Vorsitzenden, dem                                          stellvertretenden Vorsitzenden und dem Kassenführer. Zwei von ihnen sind jeweils                    gemeinsam vertretungsberechtigt.

 

Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt; er bleibt jedoch auch nach Ablauf seiner Amtszeit bis zur Neuwahl im Amt.

 

  • 11

                               Einberufung von Mitgliederversammlungen

Mitgliederversammlungen werden vom Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung vom stellvertretenden Vorsitzenden, durch einfachen Brief bzw. E-Mail einberufen. Dabei ist die vom Vorstand festgelegte Tagesordnung mitzuteilen. Die Einberufungsfrist beträgt zwei Wochen.

 

  • 12

                                          Ablauf von Mitgliederversammlungen

Die Mitgliederversammlung wird vom Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung vom stellvertretenden Vorsitzenden, geleitet; ist auch dieser verhindert, wählt die Mitgliederversammlung mit einfacher Mehrheit einen Versammlungsleiter.

Durch Beschluss der Mitgliederversammlung kann die vom Vorstand festgelegte Tagesordnung geändert und ergänzt werden. Über die Annahme von Beschlussanträgen entscheidet die Mitgliederversammlung mit der Mehrheit der gültigen abgegebenen Stimmen; Stimmenthaltungen gelten als nicht abgegebene Stimmen.  Zum Ausschluss von Mitgliedern und zu Satzungsänderungen ist eine Mehrheit von drei Vierteln, zu Änderungen des Vereinszweckes und zur Auflösung des Vereins eine solche von neun Zehntel der abgegebenen Stimmen erforderlich. Abstimmungen erfolgen grundsätzlich durch Handaufheben; wenn ein Drittel der einschienen Mitglieder dies verlangt, muss schriftlich abgestimmt werden.

  • 13

                                          Protokollierung von Beschlüssen

Beschlüsse sind unter Angabe des Ortes und der Zeit der Versammlung sowie des Abstimmungsergebnisses in einer Niederschrift festzuhalten. Die Niederschrift ist von dem Schriftführer und vom Vorsitzenden zu unterschreiben.

 

Lütjenbrode, 06. März 2017

 

gez. Dr. Wolfgang Böckeler                                             gez. Marion Möller        

 (Vorsitzender)                                                                                ( Schriftführerin)

Interessenten zur aktiven/passiven Teilnahme am Förderverein LandHausKultur wenden sich bitte an die 2. Vorsitzende 

 

Magrit Assmann

Email: magrit.assmann@web.de